Das Unternehmen

Saubere Arbeit auf der ganzen Linie.

Das ist nicht bloß unser Anspruch, sondern ein Versprechen: Seit unserer Gründung im Jahr 1940 arbeiten wir als familiengeführtes Unternehmen mit dem Blick fürs Detail. In dritter Generation entwickeln wir Produkte, die einfach begeistern. Ob kommunaler Zweck oder Industrieunternehmen, ob Landwirtschaft oder Landebahn: Bei uns als Marktführer im Bereich der Anbaukehrmaschinen steht immer der Kunde im Mittelpunkt – und das weltweit.

Engagierte Mitarbeiter, ein internationales Vertriebsteam und langjährige Lieferpartner sorgen dafür, dass alle Wünsche erfüllt werden. Und machen bema damit Tag für Tag ein Stück besser.

Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!

Herzlichst, Ihre

Sonja Koopmann, Geschäftsführerin bema GmbH Maschinenfabrik
Sonja Koopmann
Geschäftsführerin

bema – wir produzieren Qualität

Wir produzieren Qualität.

Individualität und Qualität sind unsere wichtigsten Maßstäbe. Wenn ein Produkt nicht unseren strengen Qualitätsrichtlinien entspricht, wird es nicht ausgeliefert. Aber soweit lassen wir es nicht kommen. Wir bieten Ihnen Produkte, die für Sie maßgeschneidert sind und mit denen Sie rundum zufrieden sein werden. Unsere Produkte werden in Deutschland von unseren eigens ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeitern entwickelt und produziert. Jede Kehrmaschine und jedes Schneeschild wird auftragsbezogen gefertigt und erfüllt individuelle Kundenwünsche.

Um unsere Qualitätsstandards auch nach außen sichtbar zu machen, wurde das Qualitätsmanagementsystem unseres Unternehmens schon 1999 nach der internationalen Norm DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Das ist Qualität auf der ganzen Linie.

bema: Ausbildung
bema: moderne Produktion
bema: moderne Produktion

Tradition oder Fortschritt?

Es muss kein Widerspruch sein, das Unternehmen traditionell und dennoch fortschrittlich zu führen. Wir sind der Region verbunden und investieren am Firmensitz in Voltlage in neue Werksgebäude, umweltfreundlichere Lackierungsverfahren und in die Verbesserung innerbetrieblicher Abläufe.

Als modernes Unternehmen blicken wir selbstverständlich auch über den Tellerrand hinaus, denn von außen, von unseren Kunden, kommen die wichtigsten Impulse, von innen die besten Ideen zur Umsetzung. Auf zukünftige Entwicklungen reagieren wir flexibel und schnell und bieten umgehend die passende Lösung. So entwickeln wir benutzerfreundliche Produkte, die in Funktionalität und Design überzeugen. Das ist Fortschritt auf der ganzen Linie.

bema: Entscheidungen werden im Team besprochen
bema: unser Team nimmt es genau
bema: der Wille, stets das Beste zu geben

Unser Team

Ein Produkt ist nur so gut, wie die Leute, die dahinterstehen. Was also für unsere Produkte gilt, trifft auch auf unsere Mitarbeiter zu. Unser flottes Team von etwa 50 Mitarbeitern nimmt es genau.

Alle stehen hinter unseren Qualitätsprinzipien, in Entwicklung, Konstruktion und Verwaltung. Oft stecken wir interdisziplinär unsere Köpfe zusammen, wenn es darum geht, ausgefallene Kundenwünsche umzusetzen. Da sind wir in unserem Element, Herausforderungen lieben wir.

Die Grundlagen, die wir dazu brauchen, schaffen wir selbst: eine gute Aus- und Weiterbildung ist das A und O. Kreativität und handwerkliches Geschick sind ebenso wichtig. Und der Wille, das Beste zu geben – auf der ganzen Linie.

bema: Historie, 1940
bema: Historie, 1960
bema: Historie, 1970
bema: Historie, 1980

Geschichte

Am Anfang war das Hufeisen.

Und damit kam der Erfolg. Schmiedemeister Heinrich Berens gründete im Jahre 1940 im niedersächsischen Weese eine Hufbeschlagschmiede, die er schon früh zeitgemäß ausrichtete: Neben dem klassischen Schmiedehandwerk wartete und reparierte er landwirtschaftliches Gerät.

Als in den 1970er Jahren Heinrich Berens Sohn Günther den Betrieb übernahm, konzentrierte er sich verstärkt auf den Markt der Landmaschinen: Er erweiterte den Betrieb um eine Reparaturwerkstatt, eine Dreherei, eine Schweißerei und um Ausstellungsflächen für den Handel mit Landmaschinen.
Ab Ende der 1980er Jahre erkannte er die Zeichen der Zeit und setzte auf eine Marktlücke – Anbaukehrmaschinen.

Seitdem ist bema der Spezialist für Qualitätsprodukte, die individuellen Anforderungen von Kunden auf der ganzen Welt entsprechen. Das Unternehmen führt Sonja Koopmann, geborene Berens, heute in dritter Generation. Und das auf der ganzen Linie erfolgreich.

bema - weltweit vertreten

Weltweit vertreten.

Man selbst kann nicht überall sein. Aber man kann sich überall vertreten lassen. Unser Vertriebsnetz ist bestens geknüpft. Wir arbeiten mit Werksvertretern, Händlern und Importeuren europaweit Hand in Hand. Unsere freien Handelsvertreter kümmern sich um Kundenanfragen aus aller Welt. Mit vielen Geschäftspartnern verbinden uns langjährige, fast familiäre Beziehungen.

Um die Philosophie und das Qualitätsmanagement der bema GmbH weiterzutragen, findet ein regelmäßiger Austausch mit Werksvertretern und Importeuren auf Schulungen und Messen statt. Dabei kommt auch der Erfahrungsaustausch nicht zu kurz. Das ist der Antrieb für innovative Ideen und neue Entwicklungen auf der ganzen Linie.